Die 3 Schritte zur finanziellen Freiheit

  • von

Finanziell frei ist, wer für seinen Lebensstandard nicht mehr arbeiten muss. Wer finanziell frei ist muss für sein Geld also nicht mehr arbeiten gehen, sondern kann seinen Lebensunterhalt einzig aus seinem passiven Einkommen finanzieren. Passives Einkommen besteht in der Regel aus Kapitaleinkünften. Das bedeutet, man muss regelmäßig und am besten einen festen Prozentsatz seines Einkommens sparen und investieren. Das investierte Geld wird sich unter Ausnutzung des Zinsenzinseffekts über einen längeren Zeitraum mehren.

Mögliche Kapitaleinkünfte sind:

  • Zinszahlungen
  • Dividendenzahlungen
  • Kursgewinne
  • Erträge aus sonstigen Vermögenswerten, z.B. Immobilien

 

Der Weg zur finanziellen Freiheit lässt sich in 3 Schritte unterteilen:

1. Finanzieller Schutz

Der erste Schritt zur finanziellen Freiheit ist der finanzielle Schutz. Er ist eine Art Notgroschen und deckt unverzichtbare Kosten wie Miete, Lebensmittel, sowie Strom und Wasser. Der finanzielle Schutz dient dazu, sich vor unerwarteten Kosten wie Jobverlust oder längeren Krankenhausaufenthalten abzusichern. In einem solchen Fall sollte man von seinem Ersparten 4-6 Monate leben können. In dieser Zeit kann man sich umorientieren beziehungsweise gesund werden.

2. Finanzielle Sicherheit

Um finanziell frei zu werden, sollte man im zweiten Schritt die finanzielle Sicherheit sicherstellen. Finanzielle Sicherheit heißt, seine Fixkosten aus den Kapitaleinkünften decken zu können. Um den Kapitalbedarf für die finanzielle Sicherheit zu berechnen, multipliziert man die monatlichen Fixkosten mit 12 und teilt sie durch die zu erwartende Rendite (nach Steuern). Wer also Fixkosten in Höhe von 2000€ hat, benötigt bei einer zu erwartenden Rendite (nach Steuern) von 5% Kapital in Höhe von 480.000€. Nach diesem Schritt ist man allerdings noch nicht finanziell frei, sondern erst nach dem dritten Schritt und zwar der...

3. ...Finanziellen Freiheit

Wie hoch der Kapitalbedarf für die endgültige finanzielle Freiheit ist, hängt ganz von den individuellen Bedürfnissen ab. Es hängt vor allem von dem gewählten Lebensstil ab: Wer in einer teuren Großstadt leben möchte, wird mehr Geld zur finanziellen Freiheit bereitstellen müssen, als jemand, der sich in Südostasien niederlassen möchte. In jedem Fall braucht man nach diesem Schritt nicht mehr zu arbeiten und man hat die volle Freiheit, seine Träume und Ziele zu verwirklichen.